Das Schöne an Facebook-Tragegruppen und warum du trotzdem eine Trageberatung machen solltest

(Um die Leserlichkeit des Textes nicht kompliziert zu gestalten, verzichte ich auf die zusätzliche Nennung der männlichen Form, obwohl es bereits einige Trageberater gibt. Danke fürs Verständnis!)

Auf Facebook existieren eine ganze Menge von Tragegruppen. Tolle Sache, wenn man sein Kind schon trägt oder tragen will und sich mit Gleichgesinnten austauschen möchte. Dann gibt es da aber die Fragen, die sollte man nicht stellen, denn es gibt nur eine Antwort dazu...

Eine dieser Fragen ist beispielweise: "Welche Tragehilfe könnt Ihr mir empfehlen?" Das wäre dann meine Antwort an dich: "Mach eine Trageberatung".

Lass es mich den Grund einfach erklären: Mit der Tragehilfe, verhält es sich genau gleich, wie mit der Jeans. Es kann sauschwierig sein, das eine Modell zu finden, das einerseits bequem ist, passt und andererseits auch noch gut aussieht. Beim Tragen kommt dann auch noch die dritte Komponente, das Baby, dazu. Also eine weitere Unbekannte in der Gleichung, darum: "Mach eine Trageberatung". Oder besuche eine Testecke oder bestell dir ein Testpaket. Du wirst testen müssen vor dem Kauf. Sonst läufst du Gefahr, dass euch das Tragen keine Freude macht. Und das wäre wirklich sehr sehr schade!

Diese Antwort wirst du so oder ähnlich auch geschrieben bekommen von mehreren Beraterinnen und Mamis. Vereinzelt wirst du Namen und Marken von Tragehilfen erhalten, mit denen du aber wahrscheinlich herzlich wenig anzufangen weisst. Bei einer Trageberatung wirst du eine Menge Infos übers Tragen von Babys und Kleinkindern erhalten und die für dich und dein Baby geeignete Bindeweise Schritt für Schritt mit dem Tuch erlernen. Oder du wirst die Tragehilfe finden, die zu dir, deinem Partner UND deinem Kind passt. Die Auswahl an Möglichkeiten ist derart riesig, dass sie in keinem Facebook-Kommentar Platz findet. Oft triffst du in diesen Facebook-Gruppen zwar auf engagierte und gut ausgebildete Trageberaterinnen, die dir so viele Infos wie nur möglich zur Verfügung stellen. Da steckt eine Menge Zeit dahinter, ersetzt dir am Ende aber doch kaum deine individuelle Trageberatung.

Gib dir einen Ruck und mach einen Termin. Es lohnt sich und ist jeden Rappen wert. Ja, jede Beratung hat ihren Preis, die Gegenleistung dafür sind aber viele wertvolle Informationen zum Tragen und eine Menge Material zum Anfassen, Testen, Ausleihen und Üben. Und natürlich die Zeit, die dir deine Beraterin zur Verfügung stellt. Oft profitierst du zusätzlich vom ganzen Erfahrungsschatz, den eine Beraterin, die meist schon selber Mutter ist, mitbringt.

Eine Trageberatung ist viel mehr, als du denkst.

Featured Posts
Recent Posts
Search by Tags
Follow Us
  • Facebook Classic